Gebäudeversicherung Vergleich
 
 
 
 
 
Gebäudeversicherung
Hier online vergleichen und bis zu 50% sparen!
 

Immobilien und Gebäude – mehr als nur Wohnraum!

Bei allen Alltagsproblemen, die man bewältigt, mag man sicher nicht an das größere Übel denken. Wenn Sie ein Haus besitzen oder eine Betriebs- oder Geschäftsimmobilie ihr Eigen nennen, sollten Sie sich jedoch über mögliche Gefahren im Klaren sein. Öfter als Hausbesitzern lieb ist, treten Blitzeinschläge, Feuer, Sturm, Wasserrohrbruch, Hagel oder Überschwemmungen ein. Damit Sie in einem solchen Schadensfall nicht in Ihr finanzielles Verderben geschickt werden, sollten Sie als Besitzer einer Immobilie stets eine Gebäudeversicherung haben.

Wir bieten Ihnen umfangreiche und trotzdem günstige Versicherungslösungen mit denen Sie Ihre Immobilien absichern können. Im Regelfall sind Sie versichert bei Feuer-, Leitungswasser, Sturm- und Hagelschäden. Optional können Sie sich noch gegen Glasbruch oder Elementargefahren (Überschwemmung, Erdrutsch, Schneedruck, Vulkanausbruch, Erdbeben) versichern.

Nebengebäude, wie Garagen oder Gartenhäuschen können ebenfalls in die Gebäudeversicherung mit eingeschlossen werden.

 

Angebote über Angebote – wir verschaffen den Überblick

Die meisten Angebote beziehen sich entweder auf Grundlage der Wohnfläche oder dem Wert 1914. Der Leistungsumfang unterscheidet sich hierbei meist für Sie nicht. Jedoch sollten Sie immer darauf achten, dass der sogenannte Unterversicherungsverzicht von Seiten des Versicherers gewährt wurde, um im Schadensfall nicht auf einen Teil der Kosten sitzen zu bleiben.

Da die Versicherungssumme dadurch ständig angepasst wird, ergibt sich daraus ein erheblicher Vorteil für Sie. Für den Preis, den ein Haus vor 30 Jahren gekostet hat, erhalten Sie heute nicht mal mehr eine Doppelgarage. Aufgrund dieser automatischen Anpassung erhalten Sie bei einem Totalschaden genügend Geld, um Ihr Haus am selben Standort zu aktuellen Preisen wieder errichten zu können.

Die Leistungen und Preise von Gebäudeversicherungen schwanken je nach Anbieter und Vertragsumfang sehr stark, wir beraten Sie gerne bei ihrem individuellen Versicherungstarif. Mit unserem Gebäudeversicherung Vergleich können auch Sie Beitragseinsparungen von bis zu 50% erzielen.

 

Wie entgehen Sie der Gefahr einer Unterversicherung?

Bei der Ermittlung des Versicherungswertes bieten wir Ihnen einen ausgezeichneten Service, sodass Sie der Gefahr einer Unterversicherung entgehen. Ob Brand-, Leitungswasser- oder Sturmschaden – vom Rohbau bis zum fertigen Haus sollten Sie alle Versicherungsangelegenheiten bezüglich Ihres Wohn- und Geschäftseigentums in vertrauensvolle Hände legen.

Wichtig! Die Gebäudeversicherung versteht unter dem Begriff "Gebäude" nicht nur den eigentlichen Baukörper, sondern auch verschiedene Einbauten. Selbst Zubehör , das der Instandhaltung des Gebäudes oder dessen Nutzung zu Wohnzwecken dient. Grundsätzlich kann man sagen, dass hier alle Sachen versichert sind, die mit dem Gebäude fest verbunden sind. Nebengebäude wie Garagen, Hundehütten, Gartenhäuschen etc. die versichert werden sollen, müssen bei der Berechnung der Versicherungssumme mit berücksichtigt werden.

 

Muss eine Gebäudeversicherung eigentlich sein?

Fakt ist, dass Sie zum Abschluss einer Gebäudeversicherung gesetzlich nicht verpflichtet sind. Sind Sie beim Hauskauf jedoch auf einen Kreditgeber angewiesen, so verlangt dieser bei Abschluss des Darlehensvertrages meist eine Gebäudeversicherung. Auch wenn dass nicht der Fall ist sollten Sie bedenken, dass Sie in Ihrem Haus auf einem nicht unerheblichen Vermögen sitzen. Es wäre also leichtsinnig, sich gegen finanzielle Schäden nicht abzusichern.

 

Schon beim Hausbau an ausreichenden Schutz denken!

Nicht nur das fertige Haus, sondern schon der Hausbau selbst umfasst eine enorme Geldsumme. Mit einer Bauherrenhaftpflicht-Versicherung schützen Sie sich gegen die finanziellen Folgen aus Ansprüchen Dritter, die auf Ihrer Baustelle zu Schaden gekommen sind. Die wenigsten Bauherren wissen um diese Verantwortung. Selbst wenn Architekt und Baufirmen mit der Bauausführung beauftragt wurden und ihrerseits für die Sicherheit verantwortlich sind, kann sich der Geschädigte mit der gesamten Forderung an den Bauherrn halten. Natürlich wird immer geprüft, ob Sie ein Verschulden trifft. Diese Versicherung sollte trotzdem jeder Bauherr abschließen.

In der Bauphase sollten Sie den Rohbau zudem gegen Schäden durch Brand versichern. Diese sogenannte Feuerrohbauversicherung wird je nach Versicherer und Tarif über einen meist ausreichend langen Zeitraum kostenlos angeboten. Sobald Sie der Versicherung den Einzug mitteilen endet dieser Vertrag automatisch und geht in eine Gebäudeversicherung über. Ab diesem Zeitpunkt können dann auch weitere Risiken wie Leistungswasser, Sturm, Hagel, Glas und Elementar eingeschlossen werden.

 

Gebäudeversicherung kündigen – so geht’s...

Zum einen gibt es den Weg der ordentlichen Kündigung:
Die Kündigung ist wirksam, wenn der Vertrag mit einer Frist von 3 Monaten zum Vertragsablauf gekündigt wird.

Im Falle eines Schadens haben Sie folgende Möglichkeiten:
Hat der Versicherer einen anerkannten Schaden reguliert oder abgelehnt, so kann der Vertrag seitens des Versicherungsnehmers und auch seitens des Versicherers gekündigt werden.
Die Kündigung durch den Versicherungsnehmer muss mit einer Frist von 1 Monat nach Zahlung oder Ablehnung des Schadens durch den Versicherer erfolgen und kann entweder mit sofortiger Wirkung oder zum Ablauf der laufenden Versicherungsperiode ausgesprochen werden.

Erhöht das Versicherungsunternehmen die Beiträge ohne das sich der Vertragsumfang verbessert, kann der Vertrag seitens des Versicherungsnehmers innerhalb einer Frist von einem Monat ab Zugang der Mitteilung gekündigt werden.

Die Kündigung sollte in jedem Falle schriftlich per Einschreiben oder Fax erfolgen.

 

Gebäudeversicherung Vergleich