Hausratversicherung Vergleich
 
 
 
 
 
Hausratversicherung
Hier online vergleichen und bis zu 50% sparen!

 

 

Hausratversicherung - der perfekte Schutz für das eigene Hab und Gut

Eine alarmierende Statistik belegt: In Deutschland finden jedes Jahr etwa 200.000 Einbrüche statt. Dabei ist die zerbrochene Scheibe welche die Einbrecher hinterlassen, oft das kleinere Übel. Wertgegenstände wie Ihr Computer oder Notebook, Fernsehgeräte, die HiFi- Anlage oder Schmuck lassen sich nur mit großem finanziellen Aufwand ersetzen. Da ist eine Hausratversicherung doch auf alle Fälle deutlich günstiger. Ihre Einrichtungsgegenstände sind nicht nur gegen Einbrüche, sondern auch gegen Schäden durch Diebstahl, Feuer, Vandalismus, Leitungswasser, Hagel und Sturm versichert.

Die Hausratversicherung umfasst unter anderem Möbel, Kleidung, Schmuck, Haushaltsgeräte, Musikinstrumente und Lebensmittel. Erweiterungen bei Überspannungsschäden durch Blitz, Fahrraddiebstahl, Glasbruch und Elementarschäden sind selbstverständlich möglich und sollten unter Umständen auch in Erwägung gezogen werden. Lesen Sie sich im folgenden Text eine von uns erstellte Checkliste durch, damit Sie nicht Gefahr laufen "unterversichert" zu sein. Im Falle eines Umzuges sollte die Versicherungssumme gegebenenfalls angepasst werden.

Bei Verlust ihrer Gegenstände oder deren Leistungsfähigkeit, gewähren Versicherungsgesellschaften in den meisten Fällen die Rückerstattung des Neuwertes. Das bedeutet, dass Sie nicht nur den jetzigen Wert, zum Beispiel, des Fernsehers nach Gebrauch zurückerstattet bekommen, sondern den Wiederbeschaffungswert. Falls der versicherte Gegenstand repariert werden kann, übernimmt die Versicherung die Reparaturkosten und kommt ebenfalls für einen, durch die Reparatur verursachten Wertverlust auf. Für Sachschäden außerhalb Ihrer Wohnung (z.B. wenn Ihnen auf offener Straße etwa das Handy gewaltsam entrissen wird oder Sie im Urlaub Ihres Koffers entledigt werden) bietet Ihnen die sogenannte "Außenversicherung" Deckung meist bis zu 10.000 EUR.

 

Unterversicherung? Was zu beachten ist...

Um der Gefahr einer Unterversicherung zu entgehen und dennoch nicht zu hohe Beiträge zahlen zu müssen, können Sie sich von uns effektiv beraten lassen. Zusammen mit Ihnen stellen wir eine Liste Ihrer zu versichernden Sachen auf und ermitteln gemeinsam den für Sie individuell zugeschnittenen Versicherungswert.

Alternativ bieten die Versicherungsgesellschaften den sogenannten "Unterversicherungsverzicht", wenn Sie Ihren Hausrat pauschal je nach Anbieter zwischen 500-750 EUR pro Quadratmeter Wohnfläche versichern lassen. Am einfachsten geben Sie nur die Wohnfläche an - die entsprechende Versicherungssumme wird dann automatisch für Sie berechnet. Zudem können Sie über unseren Online-Versicherungsvergleich bis zu 50% an Beiträgen sparen!

 

Die kleinen aber feinen Details

Damit Sie im Schadensfall nicht feststellen müssen, dass Ihre Hausratversicherung nicht alle beschädigten oder gestohlenen Gegenstände ersetzt oder reguliert, haben wir für Sie eine Checkliste zusammengestellt, die Sie mit Ihrer möglichen Hausratsversicherung überprüfen sollten:

  • Schäden durch Feuer/offene Flamme (verursacht durch Brand, direkten Blitzeinschlag und Explosion)
  • Leitungswasserschäden (durch den bestimmungswidrigen Austritt von Leitungswasser aus dem Rohrsystem oder fest damit verbundenen Anlagen)
  • Sturm (laut Definition eine wetterbedingte Luftbewegung ab Windstärke 8) und Hagel
  • Raub/Einbruchdiebstahl/Vandalismus
  • Diebstahl (aus Krankenzimmer, auf dem Versicherungsgrundstück, aus verschlossenen KFZ, Wertsachen im Bankgewahrsam etc.)
  • Überspannungsschäden durch Blitz
  • Implosion
  • Fahrraddiebstahl
  • Glasversicherung
  • Inhalt von Schließfächern
  • Hotelkosten im Schadenfall (wenn Wohnung vorübergehend unbewohnbar wird)
  • Schäden an Tiefkühl-/Gefriergut (durch Stromunterbrechung oder technisches Versagen der Kühleinrichtung)
  • Schäden durch Nutzwärme/Sengschäden (Bsp. Wäschetrockner entzündet die Kleidung beim Trocknen)
  • Anprall/Absturz von Luftfahrzeugen/Anprall von Fahrzeugen
  • Wasserverlust infolge Rohrbruch
  • Schäden durch auslaufendes Wasser von Aquarien und Wasserbetten
  • Rückreisekosten aus dem Urlaub
  • Elementarschäden (Überschwemmung durch Witterungsniederschläge, oder Ausuferung von oberirdischen Gewässern, Schneedruck, Lawinen, Erdrutsch, Erdfall, Erdbeben)

Je nachdem welcher Einschluss für Sie wichtig ist, sollten Sie dementsprechend wenig oder viel Wert in der Auswahl des Angebotes legen.

 

Was geschieht wenn Sie umziehen?

Sollten Sie sich irgendwann dazu entschließen umzuziehen, so können Sie dies bedenkenlos tun. Egal was passiert, ihr Hausrat ist dennoch abgesichert. Sie müssen der Versicherungsgesellschaft nur die neue Anschrift und Wohnfläche mitteilen und erhalten somit bis zu einem Zeitraum von zwei Monaten den Versicherungsschutz Ihrer alten sowie Ihrer neuen Wohnung. Danach geht die Hausratversicherung automatisch auf die neue Wohnung über.

Wie kann ich den Vertrag kündigen?

Die Hausratversicherung können Sie mit einer Frist von 3 Monaten zum Ablauf kündigen.

Eine Kündigung bei einem Schaden ist ebenso möglich. In diesem Fall muss diese innerhalb von einem Monat nach Abschluss der Schadensregulierung bei der Versicherungsgesellschaft vorliegen.

Erhöht der Versicherer die Beiträge, nicht aber die Leistungen, können Sie ebenfalls innerhalb von einem Monat zum Wirksamkeitsdatum der Erhöhung kündigen.

Generell sollte die Kündigung schriftlich per Einschreiben oder Fax erfolgen. In diesem Fall haben Sie jeweils einen Beleg über den Versand Ihres Schreibens.

 

Hausratversicherung Vergleich