Kfz Versicherung Vergleich - Autoversicherung Vergleich - Auto Versicherung Vergleich
 
 
 
 
 
Autoversicherung
Hier online vergleichen und bis zu 30% sparen!
 

Benötige ich eine Kfz Versicherung?

Das Auto ist dem Deutschen liebstes Kind. Im Vergleich zur Privathaftpflichtversicherung ist die Kfz Haftpflicht Versicherung nicht freiwillig, sondern gesetzlich vorgeschrieben und zwar für alle zulassungspflichtigen Kraftfahrzeuge. Wer gegen diese Gesetz verstößt, macht sich strafbar.
Dagegen ist der Abschluss einer Fahrzeug- oder Insassenunfallversicherung freiwillig.

Die Insassenunfallversicherung ist im Regelfall als Einschluss in die Kfz Versicherung überflüssig, da alle Insassen sowieso über die Kfz-Haftpflicht versichert sind. Nur der Versicherungsnehmer erhält hier keine Leistungen. Sofern er aber eine Private Unfallversicherung hat, kommt diese dafür auf.

Fazit: Die Kfz Haftpficht Versicherung ist eine Pflichtversicherung!

 

Welche Leistungen erbringt die KfZ Versicherung?

Kfz-Haftpflichtversicherung:
Versichert ist generell der Versicherungsnehmer. Mitversichert sind in der Regel auch der Fahrzeughalter, der Eigentümer und die berechtigten Fahrer. Die Kfz-Haftpflicht reguliert Schadenersatzansprüche von Dritten oder wehrt unbegründete Ansprüche ab. Sie übernimmt außerdem die Prüfung der Haftungsfrage, die Wiedergutmachung des Schadens in Form von Personen-, Sach- und Vermögensschäden.

Kfz-Teilkaskoversicherung:
Hier sind im Vergleich zur Kfz-Haftpflicht Schäden am eigenen Fahrzeug, die durch Brand, Explosion, Diebstahl, Sturm, Hagel, Blitzschlag, Überschwemmung, Glasbruch, Haarwild-Unfall, Brand, Verschmoren der Verkabelung und durch Kurzschluss entstehen, eingeschlossen.

Kfz-Vollkaskoversicherung:
Hier wird darüber hinaus Versicherungsschutz geboten für Unfallschäden am eigenen Fahrzeug (auch bei Eigenverschulden) und Schäden, die durch mutwillige Handlungen fremder Personen verursacht werden.

Fazit: Man kann entweder nur Haftpflicht oder zusätzlich Teil- bzw. Vollkasko abschliessen!

 

Was ist in der Autoversicherung ausgeschlossen?

In der Autoversicherung besteht in der Regel kein Versicherungsschutz:

  • wenn Schäden vorsätzlich herbeigeführt werden
  • bei einer Unfallflucht
  • wenn das Fahrzeug nicht zugelassen ist
  • wenn das Fahrzeug zu einem anderen Zweck als beantragt verwendet wird
  • wenn der Beitrag nicht fristgerecht bezahlt wurde
  • bei Unfällen unter Alkohol- oder Drogeneinfluss
  • bei wissentlicher Benutzung eines verkehrsuntüchtigen Kfz

Fazit: Bei manchen Voraussetzungen wird kein Versicherungsschutz gewährt!

 

Was ist bei Abschluss einer  Auto Versicherung zu beachten?

Über einen Autoversicherung Vergleich kann man viel Geld sparen, da die Unterschiede enorm sind.

Vereinbaren Sie möglichst eine jährliche Zahlungsweise, da dies im Vergleich am günstigsten ist.

In der Fahrzeugversicherung (Teil- oder Vollkasko) bieten die Versicherer mehrere Alternativen für die Selbstbeteiligung an. Letztendlich entscheidet der Preis, welche Kombination die bessere für Sie ist.

Sofern Ihr Auto eine Sonderausstattung (teuere HiFi-Anlage, Autotelefon usw.) hat, ist diese bei Abschluss anzugeben und je nach Tarif ab einer bestimmten Summe nur gegen Mehrbeitrag in der Autoversicherung eingeschlossen.

Gerade in der Auto Versicherung sind mittlerweile eine Vielzahl von Rabatten am Markt zu finden. Vor allem hier sollte man bei Antragstellung ehrlich zu sich selbst sein, um keine Strafen und evtl. die Kündigung von Seiten des Versicherers zu riskieren.

Fazit: Über unseren Kfz Versicherung Vergleich können Sie viel Geld sparen!

 

Was ist im Schadensfall bei der Kfz-Versicherung zu beachten?

In der Kfz-Versicherung ist jeder Schaden innerhalb einer Woche dem Versicherer schriftlich zu melden. Der Versicherungsnehmer ist zudem verpflichtet, alles zu tun, was zur Aufklärung des Tatbestandes und zur Minderung des Schadens hilfreich sein kann. Zudem ist der Kfz-Versicherung der Unfallhergang ausführlich und wahrheitsgemäß zu schildern.

Ohne Rücksprache mit dem Versicherer sind Sie nicht berechtigt, einen Schadensersatzanspruch ganz oder teilweise anzuerkennen oder Zahlungen zu leisten.

Fazit: Melden Sie Ihren Schaden umgehend, ansonsten kann es Probleme geben!

 

Wie kann man die Kfz Versicherung kündigen?

Die Kfz Versicherung kann mit einer Frist von einem Monat zum Ablauf des Versicherungsjahres gekündigt werden.

Erhöht die Kfz Versicherung die Beiträge ohne dass sich der Versicherungsumfang verbessert, so kann der Versicherungsnehmer innerhalb eines Monats nach Eingang der Mitteilung den Vertrag zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Erhöhung kündigen.

Hat die Kfz Versicherung einen Schaden reguliert oder abgelehnt, so kann der Vertrag seitens des Versicherungsnehmers gekündigt werden.
Die Kündigung muss mit einer Frist von 1 Monat nach Zahlung oder Ablehnung des Schadens durch den Versicherer erfolgen und kann entweder mit sofortiger Wirkung oder zum Ablauf der laufenden Versicherungsperiode ausgesprochen werden.

Die Kündigung sollte jedoch immer zum Ende des Versicherungsjahres veranlasst werden, da ansonsten die Beiträge bis dahin nicht erstattet werden.

Fazit: Sie können die Kfz Versicherung mit einer Frist von einem Monat kündigen!

 

Kfz-Versicherung Vergleich