Gebäudeversicherung - Wohngebäudeversicherung
 
 
 
 
 

Feuerrohbauversicherung Gebäudeversicherung

 

Versicherungslexikon Gesamtübersicht

Gebäudeversicherung Lexikon

 

Feuerrohbauversicherung

Wenn Sie ein Haus neu bauen, sollten Sie eine Feuerrohbauversicherung abschließen. Diese bietet Versicherungsschutz für das noch nicht bezugsfertige Gebäude ab Baubeginn bis zur Bezugsfertigkeit. Zusätzlich sind auch noch die auf dem Baugrundstück befindlichen Baustoffe eingeschlossen, die zum Einbau in das Gebäude vorgesehen sind.

Die Feuerrohbauversicherung leistet nur für die Schäden, die durch Feuer, bzw. Brand entstehen. Die zusätzlichen Risiken wie Leitungswasser, Sturm, Hagel, Elementar, Glas können erst ab Bezugsfertigkeit eingeschlossen werden.

Eine Feuerrohbauversicherung ist bis zu einem vereinbarten Zeitraum, aber maximal bis zum Einzug in das Wohngebäude beitragsfrei eingeschlossen. Die Länge des beitragsfreien Zeitraums, ist von Angebot zu Angebot verschieden.

Grundsätzlich schließt man eine Gebäudeversicherung so ab, als wenn das Gebäude bereits bezugsfertig wäre. Zusätzlich beantragt man den Einschluß der Feuerrohbauversicherung.

Sobald das Gebäude bewohnt ist teilen Sie Ihrer Gebäudeversicherung dies mit, so daß auch Deckung für die weiteren Risiken (meist Leitungswasser, Sturm, Hagel) besteht.

Fazit: Die Feuerrohbauversicherung sollte zu Baubeginn abgeschlossen werden!

 

Jetzt online vergleichen und bis zu 50 % sparen!

Gebäude-Versicherung Vergleich

Glas-Versicherung Vergleich